Das sechsköpfige Schulteam der #DemoCHRatie-Werkstatt, bestehend aus den Lernenden Elin Berger, William Grüneisen und Flemming Köntopf sowie den Lehrenden Gaia Castaldi, Dominik Scheuten und Daniel Brockmann hat am 23.06. die Auftaktveranstaltung „Schule gemeinsam gestalten“ am LI Hamburg besucht.

Dabei wurden zum einen motiviert kreativ und kognitiv erste Entwicklungsziele einer demokratischen Schule angedacht und fixiert. Auf der Bildebene könnte das Credo des Tages lauten: „Raus aus dem Tiergehege – hinein in die Freiheit“. Auf der Sachebene zeichneten sich als Türöffner einer Schuldemokratie erste Arbeitsfelder im Bereich demokratischerer Unterrichtsgestaltung und Schulgemeinschaft ab, etwa mittels projektorientierten Lernens, thematischer Mitbestimmung durch Lernende oder transparentere Entscheidungsfindung und Kommunikation auf allen Ebenen des Schulalltags. Zum anderen wurden erste Vernetzungen mit anderen Schulen angebahnt, um Lernpatenschaften zu gestalten.

Einige Themen und Ideen könnten bereits in der Projektwoche im Projekt „Demokratie (er)leben“ von Frau Dargel und Herrn Brockmann weiterbearbeitet werden.

Ansonsten freut sich das Team auf die nächsten Fortbildungen:

Baustein 1: 27. / 28.10.2022        Schule in der Demokratie gestalten – Netzwerke und Kooperationen etablieren

Baustein 2: 09. / 10.02.2023        Demokratische Schulkultur und Vernetzung schulinterner Gremien

Baustein 3: 22. / 23.06.2023        Demokratie und Unterricht: Wie kann Unterricht (in allen Fächern) demokratischer gestaltet werden?

Baustein 4: Sept /Okt 2023         Demokratie und Partizipation, Feedback und Leistungsbeurteilung

Baustein 5: Jan/Feb 2024             Abschlussveranstaltung