Demokratie-Werkstatt: Mehr DemoCHRatie wagen
„Die Demokratie muss in jeder Generation neu geboren werden
und Bildung ist ihre Hebamme.“
(John Dewey 1916)

Wir brauchen Hebammen

Dem Zitat des großen Reform- und Demokratiepädagogen John Dewey folgend, möchten wir Demokratie als Kern pädagogischer Arbeit am Christianeum immer weiter implementieren. Dabei handelt es sich sicherlich um eine der vornehmsten Pflichten des Schulgesetztes, alle Lernenden zu befähigen und ihre Bereitschaft zu stärken, „an der Gestaltung einer der Humanität verpflichteten demokratischen Gesellschaft mitzuwirken“ (Hamburgisches Schulgesetz § 2). Dieser Ausdruck des schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrags ist Querschnittsauftrag aller schulischen Bildung und soll auf allen Ebenen des Schullebens erfahrbar werden. Sicherlich ein herausfordernder Anspruch, da deutsche Schulen „von ihrer Tradition und Organisation her gesehen nicht von sich aus demokratisch gehaltvoll“ (Beutel 2016) [1]  sind. Positiv gewendet: Es gibt noch viel demokratisches Potenzial, das auf die Welt gebracht werden will.

[1] Beutel, Wolfgang: Demokratiepädagogik als Querschnittsaufgabe aktueller Schulentwicklung, in: DDS (2016/3), 226-238.

Wir lernen von starken Freund*innen

Deswegen war die Freude groß, als am 17. September 2021 die Zusage für die Teilnahme an der pädagogischen Werkstatt „Demokratie und Partizipation gemeinsam gestalten“ kam. Nachdem Schüler*innenrat, Lehrkräftekonferenz, Schulleitung und Schulkonferenz ohne Gegenstimme für das Vorhaben votierten, konnte die Bewerbung eingereicht werden. Ziel dieses zweijährigen Werkstattprozesses ist laut Ausschreibung „eine demokratiepädagogische Schulentwicklung, die auf den verschiedenen Ebenen der Schule in die Praxis umgesetzt werden soll.“ Pandemisch verschoben wird die Werkstatt am 23. Juni 2022 starten. Für diese Gelegenheit, von erfahrenden Demorkatiepädagog*innen in einem wissenschaftlich evaluierten Verfahren und von anderen best practice Beispielen lernen zu dürfen, kann man nicht dankbar genug sein.

Wir brauchen Dich

Nun freut sich das fünfköpfige Schulteam, bestehend aus den Lernenden Elin Berger und William Grüneisen sowie den Lehrenden Gaia Castaldi, Dominik Scheuten und Daniel Brockmann auf die Fortbildungen. Zuvor konnte auf Anregung der Elternschaft am 22. Februar 2022 eine gemeinsame Auftaktveranstaltung interessierte Akteure der Schulgemeinschaft zusammenbringen, um Erwartungen an den Werkstattprozess zu diskutieren und zu formulieren. In den offenen Austausch zwischen Lernenden, Eltern und Lehrenden war bereits erahnbar, wohin der gemeinsame Weg gehen könnte. Und es wurde deutlich: Für eine erfolgreiche Demokratisierung braucht es überzeugte Demokrat*innen – und zwar auf allen Ebenen des Christianeums. Es muss darum gehen, gemeinsam mit Eltern, Lernenden, Lehrenden, Mitarbeitenden und Schulleitung Formate zu entwickeln, die unsere Schule weiter demokratisieren können. Nur: Ohne Dich wird es nicht gehen. Lasst uns zusammen mehr DemoCHRatie wagen!

Aktuelle Eindrücke

Daniel Brockmann

Daniel Brockmann

Lehrer

Aufgaben: Demokratie-Werkstatt, FV Religion

E-Mail: daniel.brockmann@chris.hamburg.de

Kürzel: Bm

Fächer: Politik – Gesellschaft – Wirtschaft, Religion

Dominik Scheuten

Dominik Scheuten

Didaktische Leitung

Aufgaben: Koordination Berufs- und Studienorientierung, Leitung der Steuergruppe, Demokratie-Werkstatt

E-Mail: dominik.scheuten@bsb.hamburg.de

Telefon: 040 428882843

Kürzel: Scht

Fächer: Englisch, Geographie